Um zur Informationsseite für die neuen Erstklässler 2022/2023 zu gelangen, klicken Sie >>>hier<<<.


 

Der Römerpark

Ich möchte euch etwas über unsere 3-tägige Klassenfahrt in Xanten erzählen.

Wir waren am ersten Tag im Römermuseum, am zweiten im Römerpark, wo wir Münzen gegossen
haben. Am dritten Tag haben wir innerhalb des Ortes, Xanten, eine Stadtralley gemacht.

Die Führung durch den Römerpark fand ich besonders beeindruckend: Ein Führer erklärte uns die
Funktion der Therme, den Hafentempel aber auch die Herberge. Vor einigen Jahren war ich mit
meiner Familie schon einmal im Park der Römer gewesen und musste nun feststellen, wie schön der
Wiederaufbau beziehungsweise die Rekonstruktion vorangeschritten waren. Die Herberge
vermittelte einen guten Eindruck, wie die Römer damals untergekommen waren. Dann kam noch
etwas Cooles: Unsere Gruppe durfte Studenten, die uns einige Erklärungen gaben, bei den lokalen
Ausgrabungen zuschauen. Am Ende unseres Rundganges gingen wir in das Amphitheater. In den
Gängen unterhalb der runden Zuschauertribüne konnte man sich Filme aus damaliger Zeit, die wohl
aus Spielfilmen stammten, ansehen. Sie zeigten Tierkämpfe und Kämpfe der Gladiatoren. Die
Geräusche aus nicht sichtbaren Mikrofonen schufen eine spannende Atmosphäre. Man konnte aber
auch in der Arena spielen, Türme und Mauern besteigen.

Mir hat Xanten gut gefallen. Ich freue mich, wenn ich in der 6. Klasse wieder dahin fahren kann, weil
dann vermutlich schon mehr ausgegraben ist und ich noch mehr über das Leben der Römer erfahren
kann.

Jette