Als Gemeinschaftsgrundschule versuchen wir, Werte wie Toleranz und Achtung vor dem Anderen zu vermitteln. Wir wissen aber auch, dass Erziehung zur Mitmenschlichkeit und Sachlichkeit ein gutes Selbstwertgefühl des Einzelnen bedingt. Deshalb ist es unser Ziel, jedes Kind in seiner individuellen Persönlichkeitsentwicklung zu fördern.

Dies gelingt uns nur, wenn wir mit Ihnen vertrauensvoll zusammenarbeiten können.

Hierzu schreibt Frau Baumgarten, die Schulpflegschaftsvorsitzende der Gebrüder-Grimm-Schule:

An unserer Schule wird besonderer Wert auf ein gutes Verhältnis zwischen Schule und Elternhaus gelegt, was sich in einer partnerschaftlichen und vertrauensvollen Zusammenarbeit zwischen Lehrern und Eltern immer wieder zeigt. Die Eltern haben vielfältige Mitsprachemöglichkeiten in den Mitwirkungsorganen: Klassenpflegschaft, Schulpflegschaft und Schulkonferenz. Darüber hinaus haben sie die Möglichkeit zu einem persönlichen Gespräch mit den Lehrern und Lehrerinnen in den festgelegten Sprechstunden und an den regelmäßig stattfindenden Elternsprechtagen. Außerdem ist jederzeit ein zusätzliches Gespräch zu vereinbaren, bei dem die Lehrkräfte stets ein offenes Ohr für die Anliegen der Eltern und Kinder haben.“

Besonders deutlich wurde das Engagement der Eltern, als es vor einigen Jahren um den Abriss der zu alten Pavillons ging. Durch einen Umbau entstanden daraufhin neue  Klassenräume. Als es um eine mögliche Bebauung des Sportplatzes an der Lilie ging, setzte sich eine Elterninitiative mit Erfolg für dessen Erhalt für den Schulsport ein.

Auch bei der Schulprogrammarbeit, bei der Qualitätsanalyse und in  vielen Bereichen des Schullebens hat sich eine intensive Mitarbeit der Eltern entwickelt und bewährt, so z.B. beim Radfahrtraining, bei der Organisation des Schulfestes und der Fackelausstellung, im Förderverein sowie in der 2012 neu gegründeten Eltern-Stadtpflegschaft.

Parallel zur Eröffnung der Offenen Ganztagsschule wurde im Sommer 2005 endlich mit dem lange beschlossenen Um- und Erweiterungsbau der Schule begonnen, der im Februar 2007 mit der Einweihung seinen glücklichen Abschluss fand.

Elternarbeit